Aktuelles

Ausstellung "Peace Kalligraphie" von Imad Alkhaldi

Im Namen von Imad Alkhadi laden wir herzlich ein zur Eröffnung seiner Ausstellung "Peace Kalligraphie" im Kornhaus Kirchheim am Sonntag, 30.04.2017 um 17.00 Uhr.

 

Imad Alkhadi arbeitete als Journalist und Fotograf für die syrische Nachrichtenagentur. Seine Bilder zeigen nicht nur Zerstörung und Flucht, sondern auch das wunderschöne Syrien, wie es vor dem Krieg war. Der zweite Teil der Ausstellung zeigt seine Kalligraphien. Diese waren bereits in Doha, Dubai und Damaskus zu sehen und erfreuen sich inzwischen auch in den deutschen Ausstellungshäusern wachsender Beliebtheit.

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Mai Kirchheim zu sehen.

0 Kommentare

Mitgliederversammlung und Plenarsitzung am 26.07.2017

Die Mitgliederversammlung des Arbeitskreis Asyl Unterensingen e.V.  findet am
Mittwoch 26.04.2017 um 19.00 Uhr im Bürgertreff, Austraße 40, statt.


Die Tagesordnung:
•    Begrüßung durch den Vorstand
•    Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
•    Jahresbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr und  Entlastung des Vorstands
•    Verschiedenes


Anträge und Ergänzungen zur Tagesordnung müssen bis eine Woche vor der Vesammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden, damit sie noch auf die Tagesordnung gesetzt werden können. 


Im Anschluss ist  Plenumssitzung um 20.00 Uhr, zu der alle bisherigen und zukünftig Interessierten herzlich eingeladen sind. Die Themen hier sind Berichte und Erfahrungen aus dem vergangen Jahr, in den Bereichen Arbeit, Fahrrad, Sprachkurs , Begleitung, Sport, Wohnen... Neue Vorschläge und Ideen zu weiteren Aktivitäten des Arbeitskreises Unterensingen e.V. können hier eingebracht werden.


Wir freuen uns, dass Sie Kontakt zu uns aufnehmen, wenn Sie Fragen und Anregungen haben!

0 Kommentare

Allerwelts-Café wieder nach Ostern

Nach Ostern gibt es wieder ein Allerwelts-Café.

 

Es findet wie gewohnt im Bürgertreff in der Austraße 40 zwischen 16:00 und 18:00 Uhr statt. Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

 

Bis dahin wünschen wir allen Freunden und Unterstützern schöne Feiertage!

0 Kommentare

Arbeit ist für alle wichtig - 3. Flüchtlingsdialog dreht sich um Arbeit und Beschäftigung

Kürzlich fand im Bürgertreff der Gemeinde Unterensingen der „Dritte Flüchtlingsdialog“ statt, welcher vom Arbeitskreis Asyl organisiert wurde. An dem Abend ging es um Fragen rund um die Arbeit wie zum Beispiel: Welche Bedeutung hat Arbeit für jeden von uns? Welche Arbeit können und dürfen Flüchtlinge in den verschiedenen Stadien der Anerkennung aufnehmen? Wie ist der jeweilige Versicherungsstatus? Wie ist das Genehmigungsverfahren? Wie kann bei der Stellensuche unterstützt werden?
Nach einer Begrüßung durch Birgit Seefeldt, Vorsitzende des Arbeitskreises Asyl und Gemeinderätin, führte – wie bei den vorigen Flüchtlingsdialogen auch – Andreas Beier durch die lebhafte Diskussion. Zunächst wurden unterschiedliche Aspekte vom Arbeitsplatz als grundlegendes menschliches Bedürfnis erarbeitet: eigene Gaben einbringen, Beitrag zur Gesellschaft leisten, Selbstverwirklichung, Hilfe für Andere, Geld verdienen, Sinn stiftend, Ergebnisse erzielen, Kommunikation, Entwicklung ermöglichen.
Im Rahmen einer Bestandsaufnahme stellte Seefeldt dar, dass derzeit 28 Flüchtlinge in der Anschlussunterbringung in Unterensingen leben. Sie kämen aus Afghanistan, Gambia, Pakistan und Syrien. Zudem lebten 48 Asylbewerber in der Erstunterbringung, sie kämen aus Indien und Nigeria. Im laufenden Jahr sind laut Verteilungsschlüssel des Landkreises weitere 20 Flüchtlinge zu erwarten.
Sieben Flüchtlinge waren anwesend, was den Abend zu einem sehr praxisbezogenen Dialog werden ließ. Vorgestellt wurden zwei Mentoren des Arbeitskreis Asyl, die als Ansprechpartner für die Bewohner einer Unterkunft zuständig sind. Sie begleiten diese in allen Fragen des Alltags, sei es bei Bankgeschäften, Gesprächen mit dem Telefonanbieter, dem Ausländeramt, der Besuch bei Ärzten oder vielem anderen. Der Arbeitskreis Asyl sucht noch weitere Mentoren, die diese wichtige Aufgabe als Hilfe zur Integration übernehmen.  
Im Mittelpunkt stand dann die zentrale Frage: Wie kann Flüchtlingen der Zugang zu Arbeit ermöglicht werden? Frau Fischer von der Agentur für Arbeit erläuterte die sehr umfänglichen gesetzlichen Vorgaben und Zuständigkeiten: Flüchtlinge mit einer Aufenthaltsgestattung oder Duldung würden von ihr betreut. Die Aufnahme einer Arbeit müsste von der Ausländerbehörde genehmigt werden.
Sind die Flüchtlinge anerkannt, wechselt die Zuständigkeit von der Agentur für Arbeit zum Jobcenter. Arbeitsstellen müssten dann nicht mehr von der Ausländerbehörde genehmigt werden. Immer wieder wurde hierbei klar, dass komplexe Vorschriften und lange Genehmigungsverfahren durch die Ausländerbehörde einer schnellen Aufnahme von Arbeit oft entgegenstehen, selbst wenn in einem konkreten Fall ein spezifisches Angebot für eine Person vorliegt.
Trotz dieser Vorschriften und mehrmonatiger Genehmigungsverfahren können jedoch immer wieder Arbeitsplätze vermittelt werden. Im Anschluss wurden solche Fälle einer erfolgreichen Vermittlung vorgestellt, welche meist auf Initiative einzelner Personen zustande kamen. Sowohl seitens der Arbeitgeber als auch seitens der beschäftigten Personen wurde dabei der Erfolg der Zusammenarbeit hervorgehoben.
Nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung nutzen die Anwesenden noch die Gelegenheit für einen Dialog untereinander, um Erfahrungen und Ideen auszutauschen. Man lernte sich gegenseitig besser kennen, was die Sinnhaftigkeit dieser Plattform des „Flüchtlingsdialogs“ unterstrich und den Abend passend abschloss.

0 Kommentare

Wieder Allerwelts-Café am 02.02.2017

Am 02.02.2017 findet unser nächstes Allerwelts-Café statt. 

 

Wir treffen uns zwischen 16:00-18:00 Uhr im Bürgertreff in der Austraße. 

 

Wie immer freuen wir uns auch über neue Gesichter. 

0 Kommentare

Allerwelts-Vesper am 19.01.2017

Unser nächstes Treffen ist das Allerwelts-Vesper am 19.01.2017. 

 

Es findet von 18:00-20:00 Uhr im Bürgertreff in der Austraße statt. 

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

0 Kommentare

Wohnungen gesucht!

Wir suchen aktuell zwei 1-Zimmer Wohnungen für zwei junge, syrische Flüchtlinge. 

Beide sprechen recht gut deutsch, einer ist Gaststudent an der Uni Tübingen, der andere ist ehrenamtlich in der Mensa des MPG Nürtingen engagiert und hilft uns zuverlässig beim AllerWeltsCafe und AllerWeltsVesper. 

Gerne stehen wir für Rückfragen zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf…

0 Kommentare

Unsere Termine im Dezember

Das nächste AllerWeltsCafe ist am

Donnerstag, 08.12.2016 von 16.00-18.00 Uhr im Bürgertreff in der Austraße 40.

 

Zwei Wochen später, am 22.12. ist dann AllerWeltsVesper von 18.00-20.00 Uhr.

 

Herzliche Einladung an alle, die sich mit den Flüchtlingen und uns Ehrenamtlichen unterhalten und austauschen möchten … 

0 Kommentare

Socken satt

Dies ist nicht die Raupe Nimmersatt, sondern unser Socken-Tausendfüßler. Er sagt mit uns vom AK Asyl herzlichen Dank allen fleißigen Sockenstrickerinnen, die es geschafft haben, dass wir jetzt genügend Socken haben, um jedem unserer Flüchtlinge ein Paar warme Socken als Weihnachtsgeschenk überreichen zu können.

 

Das Projekt „Socken stricken für Flüchtlinge“ ist damit beendet.

0 Kommentare

Wieder Aller-Welts-Café am 10. November

Zum nächsten Allerweltscafe laden wir ein am Donnerstag, 10.11.2016 von 16.00-18.00 Uhr im Bürgertreff, Austraße 40.

 

Wenn Sie uns für die Arbeit mit Flüchtlingen Geld spenden möchten, freuen wir uns. Im Moment finanzieren wir einen Teil des VHS-Deutschkurses, der 4 x wöchentlich im Bürgerhaus für 12 Flüchtlinge stattfindet.

 

Bankverbindung GLS Bank

IBAN: DE 30 4306 7038 9242 00  

0 Kommentare

Aller-Welts-Vesper am 13. Oktober

Aller-Welts-Vesper ist am Donnerstag, 27.10. von 18.00-20.00 Uhr im Bürgertreff, Austraße 40.

 

Wir sammeln Mützen, Handschuhe, warme Pullover und Jacken. Sie werden direkt weitergegeben an die Flüchtlinge. Einfach zum Aller-Welts-Vesper mitbringen… 

0 Kommentare

Erfolgreicher 2. Flüchtlingsdialog

Unter dem Motto "nicht über Flüchtlinge reden, sondern mit ihnen" fand am 13.10.2016 bereits der zweite Unterensinger Flüchtlingsdialog statt. 

 

Einen ausführlichen Bericht der Nürtinger Zeitung finden Sie nachfolgend. 

 

http://www.ntz.de/nachrichten/region/artikel/alle-probleme-offen-ansprechen/ 

0 Kommentare

Flüchtlingsdialog - Teil 2

Im Juni fand der erste Flüchtlingsdialog mit den Anwohnern der Unterkunft in der Bachstraße statt.

 

Am Donnerstag, 13.10.2016, 19.30 Uhr folgt der Flüchtlingsdialog Teil 2 im Bürgertreff in der Austraße 40.

 

Diesmal laden wir alle Unterensinger Bürgerinnen und Bürger ein, sich zu beteiligen und in den Dialog mit und über Flüchtlinge zu kommen.

 

Angesprochen sind alle, die sich dafür interessieren wie Unterensingen gestaltet werden kann, um gut miteinander zu leben. Wir freuen uns auf viele Menschen aus verschiedenen  Generationen, Religionen, Berufen, Ländern, mit unterschiedlichen Erfahrungen.

 

Beginnen möchten wir mit einem Erfahrungsaustausch. Wer hat welche Erfahrungen mit Flüchtlingen gemacht?! In 3-4 Sätzen, kurz und prägnant. Gerne auch schriftlich vorab, wenn Sie an diesem Tag nicht kommen können.

Im weiteren Verlauf des Abends wollen wir gemeinsam Ideen sammeln und Konzepte entwickeln, wie ein gutes Miteinander gelingt. Die Moderation übernimmt wieder Andreas Beier aus Nürtingen.

 

 

Wir freuen uns auf rege Teilnahme  und Ihre Anmeldung unter akasylue@web.de oder telefonisch 07022-61965

0 Kommentare

Aller-Welts-Café am 13. Oktober

Herzliche Einladung an alle zum Allerweltscafe. Es findet statt am

 

 

Donnerstag 13.10. von 16.00-18.00 

 

im Bürgertreff in der Austraße 40.

 

 

Da es jetzt doch ganz langsam auf den Winter zugeht, sammeln wir Handschuhe und Mützen.  Bringen Sie sie einfach zum Allerweltscafe mit. 

0 Kommentare

Heute, 15. Sept. ist Aller-Welts-Café

Heute findet das Aller-Welts-Café von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Bürgertreff in der Austraße statt. Herzlich willkommen!

0 Kommentare

Einladung zum Aller-Welts-Vesper am 1. September

Das nächste Aller-Welts-Vesper findet statt am Donnerstag, dem 1. September 2016, ab 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Bürgertreff in der Austraße 40. Bei leckeren Snacks und kühlen Getränken haben Sie die Möglichkeit, mit anderen ins Gespräch zu kommen, Gedanken auszutauschen und die neuesten Informationen über die Arbeit mit und für Flüchtlinge in Unterensingen zu erhalten. Am Samstag, dem 27.8. sammeln wir von 14.00 bis 16.00 Uhr gebrauchte, gut erhaltene Fahrräder in der Gemeinschaftsunterkunft, Bachstraße 58. In der mobilen Fahrradwerkstatt wollen wir gemeinsam reparieren und so helfen, die Flüchtlinge mobil zu machen. 

Nächstes Aller-Welts-Café am Donnerstag, dem 18. August

Das nächste Aller-Welts-Café findet statt am Donnerstag, dem 18. August, ab 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Bürgertreff in der Austraße 40. Wenn Ihnen das gute Miteinander mit Flüchtlingen in Unterensingen ein Anliegen ist, so sind Sie herzlich eingeladen, mit Andern und mit Flüchtlingen selbst ins Gespräch zu kommen. Und das bei Kaffee (Tee) und leckerem Kuchen.

Die Flüchtlingsunterkunft kann am Sonntag besichtigt werden.

Am Sonntag, dem 31. Juli können die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des Tages der offenen Tür des Bauhofes in der Bachstraße 60 auch die neue Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose besichtigen. Um 14.00 Uhr und um 16.00  Uhr finden Besichtigungen statt.

0 Kommentare

Allerweltscafé am 21. Juli

Zukünftig wird es abwechselnd das Aller-Welts-Café (16.00 Uhr bis 18.00 Uhr) und das Aller-Welts-Vesper (18.00  bis 20.00 Uhr) geben. Somit geben wir auch den Berufstätigen die Möglichkeit, zu unseren Treffs zu kommen. So laden wir ein zum nächsten Aller-Welts-Vesper, das am Donnerstag, dem 21. Juli, ab 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Bürgertreff in der Austraße 40 stattfindet.

  

mehr lesen

Syrische Flüchtlinge in Unterensingen

Am  Donnerstag, 31. März 2016 kamen fünf syrische Flüchtlinge nach Unterensingen. Sie waren bisher in Nürtingen untergebracht und finden nun ihr neues Zuhause in unserer Gemeinde. Sie wurden von Mitgliedern unseres Arbeitskreises Asyl am Rathaus begrüßt. Nachdem sie sich im Bürgerbüro angemeldet hatten, begleiteten sie unsere Helferinnen und Helfer in ihre Unterkunft. Zum Willkommensgruß gab es ein kleines Geschenk.  Nachmittags kamen unsere neuen syrischen Mitbewohner zum Aller-Welts-Café ins Bürgertreff. Dort konnten die neu entstandenen Kontakte weiter vertieft werden.

mehr lesen

Feierliches Richtfest an der Flüchtlingsunterkunft

In wenigen Monaten ist unsere Flüchtlingsunterkunft fertig. Trotz Brandanschlag konnten wir gestern, am 4. März 2016 das Richtfest feiern. Viele Bürgerinnen und Bürger wollten das Ereignis miterleben. Die wegen des schlechten Wetter eilends ausgeräumte Fahrzeughalle des Bauhofs, die unmittelbar neben der Flüchtlingsunterkunft liegt, konnte kaum die Gekommenen aufnehmen. Die Stimmung war gut, nicht zuletzt aufgrund der internationalen Speisen, die das Buffet bot.

 

Neben den von Frauen unseres AKs gespendeten Häppchen gab es ein Gericht, das in Senegal Mafé genannt wird (Gemüse in Erdnusssauce mit Couscous). Unsere Asylbewerber aus Pakistan kochten in der Küche des kath. Gemeindehauses (Siehe Foto) pakistanische Gerichte, einmal Biryani (Hähnchen, Reis, Gewürze), zum andern Pakora (Kartoffeln, Mangold, Zwiebel, Chilli) Sie waren dann ebenfalls beim Richtfest dabei und fühlten sich offensichtlich wohl. 

mehr lesen

Zusammenkunft der Betroffenen voller Erfolg

Gestern Abend, am 25. Februar 2016 fand an der noch nicht bezogenen Flüchtlingsunterkunft in Unterensingen die "Zusammenkunft der Betroffenen" statt. Anlass war der Brandanschlag auf das Gebäude. Dem Aufruf des AK Asyl, der Kirchen und der Gemeinde Unterensingen, ein deutliches Signal gegen Gewalt zu setzen sind viele Bürgerinnen und Bürger gefolgt. Es war eine beeindruckende Veranstaltung!

 

mehr lesen

Setzen Sie ein Zeichen gegen Gewalt!

Am Donnerstag, 25.Februar, 18.00 Uhr findet vor der Flüchtlingsunterkunft in Unterensingen eine "Zusammenkunft der Betroffenen - Keine Gewalt gegen Menschen und Sachen!" statt.

 

Die Polizei fand Spuren von Brandbeschleuniger im Rohbau der Unterensinger Flüchtlingsunterkunft und ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

 

Bei der Zusammenkunft vor der Flüchtlingsunterkunft werden der Landrat, der Bürgermeister, der Dekan der katholischen Kirche, der Pfarrer der evangelischen Kirche und eine Vertreterin des Arbeitskreis Asyl Unterensingen sprechen. Zwei Musiker, sie spielen Klarinette und Akkordeon, werden die Veranstaltung musikalisch umrahmen.

 

mehr lesen

War es Brandstiftung?

In der fast fertigen Flüchtlingsunterkunft in Unterensingen gab es heute morgen( 18. Februar 2016) ein Feuer. Nach Polizeiangaben wurden Spuren von Brandbeschleuniger gefunden.

mehr lesen

Bau der Flüchtlingsunterkunft hat begonnen

Vor 14 Tagen ist mit dem Bau unserer Flüchtlingsunterkunft begonnen worden. Das Gebäude nimmt schnell Gestalt an.  In der vergangenen Woche wurde bereits der erste Stock aufgesetzt.

mehr lesen